Plattdeutscher Poetry-Slam auf der Landesgartenschau

Teilnehmer und Akteure gesucht!

Am Samstag, den 28. Juli 2018 von 18:00 - 19:30 Uhr findet auf der großen GiroLive Bühne der LaGa2018 in Bad Iburg der "unglaubliche" plattdeutsche Poetry-Slam des Osnabrücker Landes statt.

Eingebunden ist der Poetry-Slam in das plattdeutsche Wochenende (28.-29.07.2018) der Landesgartenschau mit einem bunten Rahmenprogramm aus Beiträgen der Heimat- u. Kulturvereine des Landkreises.

 

Der Poetry-Slam ist ein Dichterwettstreit auf Zeit, in dem die einzelnen Poeten um die Gunst der Zuhörer antreten. Jeder Künstler hat je sechs Minuten zum "Performen" seiner Texte. Der Mensch, das Mikrofon und in der Hauptrolle das gesprochene Wort bilden die Kunstform dieses Wettbewerbs.

Für diese außergewöhnliche Darbietung auf Plattdeutsch werden noch Akteure gesucht, die sich den Zuschauern und der Jury stellen.

Teilnehmen können Jung und Alt, Groß und Klein. Auch die direkten Nachbarn aus NRW sind herzlich eingeladen. Wichtig ist vor allem die Freude am Vortragen von Gedichten und Geschichten auf Plattdeutsch, von möglichst eigenen Versen, Balladen und Gedanken. Aber auch Texte und Reime, die schon länger bekannt und reizvoll sind, können einem größeren Publikum dargeboten werden. Ein großes Augenmerk wird die Jury auf den Vortrag legen: Er darf lustig, ekstatisch, besinnlich, wild, schräg oder einfach cool sein. Dabei sind alle literarischen Formen und Genres – beispielsweise Lyrik, Kurzprosa, Rap oder Comedy-Beiträge – erlaubt. Zur Jury werden vier kompetente Schiedsrichter (2 Damen, 2 Herren) gehören, die das Format CPoetry Slam" oder das Plattdeutsche fachkundig beurteilen können.

Achtung: Es dürfen keine Requisiten, Kostüme oder Musikinstrumente verwendet werden, das Zeitlimit beträgt max. 6 Minuten!

Der Dichterwettstreit auf Plattdeutsch wird moderiert von Frank Niermann von Kultour-Gut! Glandorf (Heimat- und Kulturverein Glandorf e.V.).

Anmeldungen von Künstlern und Akteuren werden erbeten bis zum 18. Juli 2018 unter kultour-gut@web.de

Darüber hinaus sind natürlich auch zahlreiche Zuschauer willkommen. Wer eine gültige Eintrittskarte bzw. eine Dauerkarte besitzt kann diesen Event ohne weiter Kosten miterleben.
Wer Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen hat, kann sich gerne unter der oben genannten E-Mailadresse an Kultour-Gut! Glandorf wenden.

Kultour-Gut! Glandorf freut sich auf viele Zusendungen!

Zum Seitenanfang